deutsch | english

Presse

Der Standard



"...(Das Ensemble Klesmer Wien) spielt die Musik, wie man sie lebensbejahender kaum denken kann: Mit vitalem Wechselbass, Seufzerfiguren der Geige, mit polternden Rhythmen, Wehmut und Freude. ...die Musikanten lassen eine scheinbar versunkene Welt wieder aufleben."

Dr. Helga Thiel, Österreichische Akademie der Wissenschaften



"... Was diese CD (Ensemble Klesmer Live in Prag) zum Hörerlebnis macht, ist ihr Live-Charakter einer Aufnahme von hohem Dokumentationswert. Sie ermöglicht es die in vielen Quellen gepriesene Musikalität der Klesmer zu spüren, was Studioaufnahmen nicht in diesem Ausmaß vermitteln. ...die hierbei bekundete Vitalität lässt auf weitere veröffentlichte Tonträger mit Musik, dargeboten von Ensemble Klesmer Wien, hoffen."

Wiener Zeitung



"Das Ensemble Klesmer Wien gehört zweifellos zu den interessantesten Gruppen. ... Dabei wird Wert auf die Authentizität der Darbietungen gelegt."

Kleine Zeitung



"Auf Geige, Bass und Akkordeon gab es im übervollen und begeisterten Saal der Minoriten lebenssprühendste, aber immer mit dem berühmten Wermutstropfen Wehmut versetzte Klesmermusik."

Kleine Zeitung



"Da jubelte die Fidel des Ensemble Klesmer Wien wie im Stetl."

Kleine Zeitung



"Sie sind Forscher. Und sie sind Musiker. Eine ideale Kombination, um Authentizität der Interpretationen zu gewährleisten. Das Trio bewies, wie beeindruckend man eine schon verschüttet geglaubte Tradition wiedererwecken kann. ... Das Akkordeon erzählt launig. Die Fidel lacht auf. Und der Bass springt hinterdrein."

Grazer Woche



"Als Ohrenschmaus geigte das Ensemble Klesmer Wien auf."

Täglich Alles



"Der Wiener Sänger und Geiger Leon Pollak macht es mit besonderer Liebe."

Die Gemeinde



"Leon Pollak beruft sich auf die Authentizität der Klesmermusik ... The Real Thing ...er nimmt das Publikum mit seiner bescheidenen, fast schüchternen Art für sich ein."

Kleine Zeitung



Ein wunderbares, farbiges Spiel... Violinist, Sänger und Moderator Leon Pollak verstand es, jüdische Kultur heraufzubeschwören.